Die SingPause.

Die SingPause ist ein Projekt des Städtischen Musikvereins in Düsseldorf und seit 2009 fester Bestandteil unserer Paulus–Schule. Die SingPause findet während des Schulvormittags, zweimal wöchentlich für jeweils 20 Minuten, statt. Unsere Singleiterinnen, erarbeiten mit den Kindern aller Jahrgangsstufen musikalische Grundkenntnisse, sowie ein breites, internationales Liederrepertoire. Während der SingPause bleiben die Lehrerinnen im Klassenraum und profitieren ebenfalls vom fachqualifizierten Singen. Sie lernen zusammen mit den Schülern neben rhythmischer Schulung, Stimm- und Gehörbildung durch die Ward-Methode zahlreiche Lieder kennen. Den Abschluss des Projektes bildet das jährlich stattfindende SingPausen-Konzert in der Tonhalle, in dem die Schüler die erlernten Methoden und Lieder gemeinsam mit Kindern anderer Schulen aufführen. Geleitet von ihren Singleiter/-innen singen die Kinder den Eltern und interessierten Gästen vor.

Neben der Erarbeitung eines breiten Liederrepertoires vermittelt man den Kindern musikalische Grundkenntnisse anhand der sogenannten Ward-Methode, die von der amerikanischen Musikpädagogin Justine Bayard Ward (1879-1975) in Zusammenarbeit mit der Catholic University of America in Washington, D. C. für den Musikunterricht von Grundschulkindern entwickelt worden ist. Die Ward-Methode arbeitet mit der „relativen Solmisation“. Ihr vorrangiges Ziel ist, bei den Kindern wahre Freude und Begeisterung für das Singen und Musizieren zu wecken. Sie bietet Kindern eine grundlegende musikalische Bildung zur Entwicklung von gesunden, klangschönen Stimmen, musikalischer Selbstständigkeit, innerer Klangvorstellung und eines stabilen Rhythmusgefühls.

Aufbau einer SingPause von 20 Minuten

Begrüßung
Stimmbildung
Intonationsübungen mit Hilfe einer Ziffernnotation
Auditive und Visuelle Diktate
Rhythmische Bewegungen
Rhythmische Muster
Improvisation
Liniennotation
Melodien
Lieder